Praxiswissen Joomla!

Tim Schürmann über Einarbeitung, Erweiterungen und Wartung

Ich habe mich schon vor zwei Jahren über die gängigen CMS (Content-Management-Systeme) informiert, unter deren Kontrolle Inhalt und CSS-Sytles einer Webseite zusammenarbeiten. Übersichtlich aber machtvoll sollte es sein, eine relativ schnelle Einarbeitungszeit garantieren, und eine möglichst große Community aufweisen, die möglichst viele Plugins und Templates entwickelt. Nachdem Typo3 an Punkt zwei (Einarbeitungszeit) gescheitert ist, habe ich mir Mambo angesehen, was mich recht schnell zu dessen Ableger Joomla! führte (»Joomla! ist ein Community-Projekt, das nach einem Streit über kommerzielle Vermarktung und Communitybeteiligung aus Mambo hervorgegangen ist und von vielen der ursprünglichen Entwickler von Mambo getragen wird« - Wikipedia).

Joomla! steckte damals in einer Entwicklungsverzögerung - seit langer Zeit war ein entscheidender Versionssprung angekündigt (von Version 1.0.x auf Version 1.5.x). Für die neue Version wurden grundlegende Veränderungen und Umstellungen versprochen: »Basierte der Quellcode der 1.0x-Serie noch auf Mambo, handelt es sich bei der Version 1.5 im Prinzip um ein neues CMS« (Wikipedia). Die Bücher zur neuen Version gab es schon, das neue CMS aber noch nicht - nur in der Beta-Version, die bei mir instabil lief. Vor einem Jahr habe ich ein Videotraining besprochen, das noch auf der alten Version basiert.Irgendwann hatte ich das Warten aber leid und entschied mich für Wordpress. Eine gute Wahl - als CMS für Blogs und kleine Webseiten. Nun habe ich Lust mich an einer großen Seite zu probieren, mit Community und Websshop und der (bei Wordpress bislang nicht möglichen) Bearbeitung im Frontend. Und da Joomla! 1.5.x seit Anfang des Jahres »stable« ist, kann es jetzt losgehen: ich lerne Joomla!.

Tim Schürmanns Buch Praxiswissen Joomla! beginnt mit einer längeren Einführung, die das Prinzip eines CMS erklärt und was Joomla! zu bieten hat. Das Buch führt von den Grundlagen bis zu fortgeschrittenem Wissen anhand eines Web-Projekts: einem Kinoportal. Nachdem Inhalte erstellt und Medien eingefügt wurden, lernen wir, bestehende Komponenten, Module und Plugins zu aktivieren und zu steuern. Im dritten Teil wird das bestehende Joomla!-Paket mit Sprachdateien, Templates und populären Erweiterungen ausgebaut - darunter der Online-Shop, der Community-Builder und die Mehrsprachigkeit. Der letzte Teil, Tipps und Tricks, kümmert sich um die Barrierefreiheit, die Suchmaschinenoptimierung und den Umgang mit der Datenbank - sehr hilfreich sind z.B. die Wiederherstellung von Passwörtern und die Datenbanksicherung sowie der sichere Umzug einer bestehenden Seite. Auf der beiliegenden CD sind u.a. die (mittlerweile nicht mehr aktuelle) Joomla!-Version 1.5.2, ein Video-Tutorial für die Installation und Templates des Autors enthalten (vollständiges Inhaltsverzeichnis).

Mit der Version 1.5 erfüllt Joomla! endlich alle Anforderungen: es ist übersichtlich und machtvoll, hat unzählige Erweiterungsmöglichkeiten, ist modern und attraktiv gestaltet und raus aus den Kinderschuhen - das Buch Praxiswissen Joomla! wiederum garantiert die rasche, praxisorientierte Einarbeitung: sachlich, strukturiert und übersichtlich, so wie ich mir das gewünscht habe.

Praxiswissen Joomla!
Veröffentlicht:

Gemacht mit

corazon

von Lene Saile