Das erste Mal Chef| fair und kompetent: so wird man zum vorbildlichen Vorgesetzten

Das erste Mal ChefBücher wie dieses erwärmen schon mein Herz, ohne dass ich sie überhaupt aufschlagen muss. Klassisch übersichtliche Umschlaggestaltung mit vielen interessanten Versprechungen. Wie etwa die, nach der Lektüre »sicher und kompetent auftreten« zu können. Dazu spannende Extras, hier: Hördialoge zum richtigen Verhalten im Job. Und dann ist da noch der grünäugige junge Geschäftsmann, in der Bewegung fotografiert, mit den Zeigefinger auf den Leser deutend, als sage er: »hey, du bist der Chef!«.

Nun erwarte ich eine motivierende, frische Einleitung und werde gleich beglückwünscht – schließlich halte ich dieses Buch in der Hand, weil ich nun ein Chef sei. Autor Ralph Frenzel stellt ganz nebenbei seine Referenzen vor und gibt einen kurzen Einblick in das Chef-Dasein. Er stellt dabei fest, dass aufgrund der neuen Führungsaufgabe nicht viel Zeit zum Lesen bleibe, weshalb er das Buch in Kapitel unterteilt habe, die unabhängig voneinander gelesen werden können.

Frenzels Kapitelüberschriften sind als Fragen des Lesers an sich selbst formuliert: Wie gestalten wir unsere ersten Tage, führen und motivieren unsere Mitarbeiter, setzen wir festgelegte Ziele um? Oder wir fragen uns, welcher Führungsstil zum Erfolg führt, Besprechungen geplant und Konflikte beigelegt werden. Im Anschluss gibt es einen »100-Tage-Plan für meine erste Stelle als Chef«. Auf der CD ist dieser Plan nocheinmal ausführlich als Aufgabenliste enthalten, ebenso stehen Checklisten, Fragenkataloge, Gesetzestexte und Fragebogen zum Abruf bereit.

Toll an diesem Buch ist vor allem die knappe und übersichtliche Art, Fragen zu klären und eventuelle Unsicherheiten zu zerstreuen. Ein wichtiger Bestandteil sind dabei geht Checklisten und Fragebögen die sich beliebig oft ausdrucken lassen und sicherlich gerne den Einsatz in der Praxis finden. So kann der Chef nicht nur seine Mitarbeiter, sondern vor allem auch sich selbst ständig überprüfen.

Hey, du bist der Chef!

Hinterlasse einen Kommentar